Wenn Advent die Bedeutung von Ankunft hat, so denken wir meistens an die Geburt Jesu auf Erden, die wir am 24.Dezember feiern, als Symbol für seine Liebe und sein Licht, dass er den Menschen gebracht hat.

In meiner spirituellen Sicht, glaube ich, dass es viel mehr um das Erkennen der eigenen Schöpferkraft geht: Sich dem eigenen Licht und Liebe bewusst zu werden – also in meinem heiligen Licht ankommen!

Wie kann ich ganz einfach in Kontakt kommen mit meiner Göttlichen Essenz?

VIDEO-Tipp Entspannung durch bewusstes Atmen

 

Advent im neuen Bewusstsein:

1. Adventssonntag: Besinnung und Rückschau
Nimm dir Zeit und schau zurück auf das vergangene Jahr, einfach ansehen was war und "so sein musste", vielleicht kannst du manchmal ein WOZU erkennen …

 

2. Adventssonntag: Ankommen in der Gegenwart
Über die Selbsterkenntnis gelange ich zur Selbstverwirklichung! Was darf noch geklärt werden? Wo stehe ich mir noch blockierend im Weg?

Wenn du  im alten Jahr noch "aufräumen" möchtest, dann bist du herzlich willkommen im Gruppenabend Dienstag 10. Dez. 19.00 oder in Einzelcoachings.

Bitte anmelden per Mail oder 079 354 45 50


Falls du die Rückschau für dich alleine schon gemacht hast, dann freue dich auf deine Zukunft – du bist der Schöpfer deines Lebens, je aufgeräumter deine Alltagsgedanken sind, und dein Unterbewusstsein bereinigt von alten Schmerzen und Groll, umso freudiger kannst du deinen Weg gehen und liebevolle Menschen und Erfahrungen in dein Leben ziehen: Wir wirken schöpferisch mit und durch unsere feinen Schwingung, unser Energiefeld, (=Informationsfelder) „dir geschieht nach deinem glauben“ (Resonanzgesetz).

 

3.Advenstsonntag: Meine Zukunft – Was habe ich mir in meinem Seelenplan vorgenommen?

Bitte deinen Schutzengel in der Stille, dir zu helfen, zu erkennen, was du dir vorgenommen hast, oder wie du dein Leben in Licht und Liebe leben kannst. Sei offen für Botschaften! Fühle Kraft und Vertrauen – lächle deinem Herzen zu, deiner Zukunft! – Lächeln meint die LIEBEVOLLE ZUWENDUNG zum Leben!

4. Adventssonntag: wir sind bereit für die Offenbarung: Ich bin Licht. Ich bin Liebe.
Das ist das eigentliche Weihnachtsmysterium. Sich der eigenen Göttlicheit bewusst zu werden, sich  von der Göttliche Energie erfüllt lassen und dann das heilige Licht nach Aussen weitergeben!

(frei nach Jana Haas)

 

Wenn ich mir meiner eignen lichtvollen Göttlichkeit bewusst bin, wie kann ich es meinen Mitmenschen zeigen:

Video-Tipp: Inneres Lächeln – Vertrauen ins Leben

 

oder frei nach Neal Donald Walsch, sagt er doch das, was ich schon lange mache….

1. schaue der Person in die Augen, sanft und herzlich, sieh diesen Menschen wirklich, seinen göttlichen Funken (der vielleicht tief verborgen ist), danach sehnt sich jeder!

2. lächle die Person an: dein Lächeln sagt, ich freue mich dich zu sehen!

3. berühre die Person: alles ist gut, du bist richtig, so wie du bist!

 

 

….ich freue mich, dich bei irgendeiner Gelegenheit zu sehen, dich anzulächeln und zu berühren!

 

von Herzen lichtvolle Grüsse

 

MET Therapeutin  und  Matrix-2-Point Trainerin
Praxis freiraum, Via Mulin Sut 7, 7403 Rhäzüns

079 354 45 50  www.life-coa.ch mail@life-coa.ch